Krampfadern entfernen

Zuerst wird durch die Anamnese und Untersuchung festgestellt, ob die Methode für Sie am besten geeignet ist. Mit der nach Prof. Linser begründeten und beschriebenen Methode wird direkt in die Krampfader über einen sicheren Zugang hochprozentige Kochsalzlösung gespritzt. Durch das spezielle Kochsalz trocknet die innerste Schicht der Vene aus, wodurch die Krampfader verhärtet und mit der Zeit vom Körper resorbiert bzw. abgebaut wird.

Der komplette Abbau kann bis zu sechs Monaten, in seltenen Extremfällen bis zu einem Jahr dauern.
In seltenen Fällen ist eine Nachbehandlung nötig, falls die Krampfader nicht komplett verschlossen werden kann.

Auch bei der Krampfaderentfernung können und sollen Sie direkt nach der Behandlung Ihrem Alltag nachgehen und sich bewegen, Sie müssen keinesfalls Kompressionsstrümpfe oder ähnliches tragen.

Lediglich für eine gute Woche sollten Sie direkte Sonneneinstrahlung, Solarium, Kraftsportarten und heiße Bäder strikt meiden.

Manchmal tritt eine leichte Erwärmung des Gebietes nach ein paar Tagen auf, hier reichen Quarkwickel oder kaltes Duschen, um das Gebiet zu kühlen. Diese Beschwerden halten nur wenige Tage an.

Sie erhalten zu jeder Behandlung eine individuelle Therapieempfehlung, wie Sie in Form von Homöopathischen Präparaten, Tees und Schüssler Salzen das Ergebnis so lange wie möglich aufrecht erhalten können.

Bitte planen Sie für die Erstuntersuchung, Anamnese und Behandlung mindestens ein bis zwei Stunden ein.