Abrechnung

Individuelles Beratungsgespräch
(30 Minuten)

35,- bis 50,- € in Anlehnung an das Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH).

Wenn Sie an Krampfadern oder Besenreisern leiden und eine individuelle Einschätzung bezüglich Ihrer Beine möchten, ist diese Terminoption für Sie ideal. Ihre Beine werden ausführlich untersucht und Ihre Beschwerden in einer Kurz-Anamnese zusammengefasst. Im Anschluss erhalten Sie eine individuelle Empfehlung und einen Behandlungsplan für Ihre Beschwerden.

Besenreiserbehandlung

90,- € bis 120,- € für eine Sitzung je nach Aufwand (beide Beine) incl. verwendeter Materialien in Anlehnung an das Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH).

In den meisten Fällen sind mindestens vier Behandlungen nötig, in Extremfällen können ca. fünf bis sechs Behandlungen nötig sein.
Zwischen den einzelnen Behandlungen sollten mindestens drei Wochen Abstand sein. Sie benötigen danach keine Stützstrümpfe und können selbständig nach Hause fahren.

Falls Sie vorher schon eine andere Methode zur Behandlung der Besenreiser oder Krampfadern ausprobiert haben, teilen Sie mir dies bitte bei der Terminbuchung mit dem Datum der letzten Behandlung(en) mit.

Krampfaderbehandlung

395,- € bis 450,- € nach dem GebüH je nach Aufwand und Größe der Krampfader für eine Sitzung und ein Bein incl. aller verwendeter Medikamente sowie ein kurzes persönliches oder je nach Entfernung telefonisches Beratungsgespräch drei bis vier Tage nach der Behandlung. Der Nachsorgetermin drei Monate nach der ersten Behandlung ist auch im Gesamtpreis eingerechnet. Den exakten Behandlungspreis nenne ich Ihnen nach der Untersuchung Ihrer Beine.

Sollte eine (sehr seltene) Nachbehandlung nötig sein, ist diese im Behandlungspreis inbegriffen.

Bitte beachten Sie, dass in einer Sitzung nur eine Krampfader pro Bein behandelt werden kann.

Auf Wunsch kann auch eine Besenreiserbehandlung mit einer Krampfaderbehandlung verbunden werden.

Es werden keine Kostenvoranschläge für Versicherungen erstellt, ich rechne nach dem GebüH ab.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen keine Behandlung beim Heilpraktiker. 

Privatversicherte und Patienten mit einer Zusatzversicherung für Heilpraktiker erhalten unmittelbar nach der Behandlung eine Rechnung nach GebüH (Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker), hier wird je nach Ihrem Tarif meist ein Teil der Behandlungskosten übernommen.

Sie können in bar oder mit EC-/Kreditkarte bezahlen.